Zum Inhalt
Erstsemester Marke
Rektor Prof. Manfred Bayer im Stadion © Stephan Schütze

Grußwort von Rektor Prof. Manfred Bayer

Herzlich willkommen zu Ihrem Start ins Studium an der TU Dortmund!

Wir freuen uns, dass Sie da sind. Es beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Sie und ich kann Ihnen versprechen, dass eine spannende Zeit vor Ihnen liegt. Sie werden viel lernen und Sie werden entdecken, wie vielfältig unsere Universität ist. An 17 Fakultäten studieren rund 32.443 junge Menschen in rund 80 Studien­gängen und Sie gehören nun dazu. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, für alles was Sie sich im Studium vorgenommen haben. Sie können sich darauf verlassen, dass wir alles dafür tun, um für Sie bestmögliche Studienbedingungen zu schaffen – auch und gerade in dieser Zeit, in der alles anders ist, als wir es gewohnt sind.

Ihr Rektor

Prof. Dr. Manfred Bayer


Erstsemesterbegrüßung im Stadion Wintersemester 2021/22

Impressionen 2021

Begrüßungsvideo Universitätschor

Die TU Dortmund verfügt über ein reiches musikalisches Leben: mehrere Orchester, Chöre, BigBands, Projekt-Ensembles – vor Corona gab es pro Semester rund 30 Veranstaltungen mit rund 500 Teilnehmer:innen allein in den Musikensembles. Dies möchten wir nun wiederbeleben, und gerne mit Ihnen! Denn die Musikensembles der TU Dortmund stehen nicht nur Musikstudierenden offen. Auf der folgenden Seite können Sie sich über die Ensembles informieren, wenn Sie Interesse haben, mit zu musizieren, schreiben Sie den entsprechenden Leitungen des Ensembles einfach eine Mail:

Musikensembles der TU Dortmund

 

Begrüßung durch den AStA der TU Dortmund

Als Vorsitz des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) freuen wir uns euch als Teil der Studierendenschaft an der TU begrüßen zu können. Wir vertreten die Studierenden und damit auch euch gegen­über der Uni, der Stadt und anderen Institutionen und Gremien. Wir wollen uns für eure Themen einsetzen, daher kommt mit euren Problemen und Anregungen zu uns. Und auch bei Fragen zum Studium und Unileben helfen wir gerne weiter. Zusammen können wir die Uni mitgestalten.
 

Till und Kyra © AStA​/​TU Dortmund
AStA-Vorsitz: Till Zaschel und Kyra Lenoudias

Erste Hilfe für Erstis

Beim Start ins Stu­di­um gibt es viele Fragen – aufgrund der Co­ro­na-Pan­de­mie so­gar noch mehr als sonst. Auf dieser Seite sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Stu­dien­start zu­sam­men­ge­fasst: Infos zu den Vorkursen und zur Orientierungsphase (O-Woche), zu den Services, An­ge­boten und Web­seiten sowie Infos zu den Co­ro­na-Schutz­maß­nah­men.

Wir wünschen einen erfolgreichen Start ins Studium!

Ersti-Infos

Logo "Studienstart leicht gemacht"

Bereit für die Uni?

Wer gehört eigentlich einer Fachschaft an? Und was bedeutet c.t.? Die künftigen Erstis Ilona und Jeremy haben sich den Fragen von Seuk-Young Stangier, Studienberaterin der TU Dortmund, gestellt. Noch mehr Wissenswertes rund um den Studieneinstieg bietet die digitale Vorlesungsreihe Von Anfang an richtig. Am 11.10.2021 findet von 14:00 bis 15:00 ein Crash-Kurs zum Studienstart via Zoom statt, für alle, die die O-Woche verpasst haben.


TU Dortmund kennenlernen

Zwischen Se­mi­na­ren, Vorlesungen und Prüfungen sorgen vielfältige Angebote auf dem Cam­pus für Abwechslung und Entspannung: In den Mensen kann man für wenig Geld den Hunger stillen oder einfach mal gemütlich mit Freund*innen einen Kaffee trinken. Wer sich mal wieder richtig auspowern will oder endlich et­was für die eigene Gesundheit tun möch­te, ist beim Hoch­schul­sport genau richtig – von Fußball bis Yoga ist für jeden et­was dabei. Auch Musikbegeisterte kom­men nicht zu kurz: Das Universitätsorchester, der Gospelchor und viele andere Ensembles ge­ben regelmäßig Konzerte und freuen sich über neue Mitglieder.

Mit 52 Jahren ist die TU Dortmund eine recht junge Universität, hat aber viel zu bieten. Das Stu­di­en­an­ge­bot ist vielfältig: Die 17 Fa­kul­tä­ten bieten rund 80 Ba­che­lor- und Master­studien­gänge aus den Natur- und In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten sowie den Gesellschafts- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an. Über 2.100 Wis­sen­schaft­ler­in­nen und Wis­sen­schaft­ler der TU Dort­mund ent­wi­ckeln er­folg­reich tech­no­lo­gi­sche Innovationen und liefern wert­vol­le Me­tho­den- und Erkenntnisfortschritte. Ein Kernanliegen der TU Dort­mund ist es, den wis­sen­schaft­lichen Nach­wuchs zu fördern.

Lernt den Campus kennen!

Die ersten Tage an der Uni­ver­si­tät können ziemlich aufregend und spannend wer­den: das große Cam­pus­ge­län­de, die vie­len neuen Eindrücke, Gebäude, Men­schen und na­tür­lich das neue „Uni-Vokabular", das es ab jetzt zu ver­ste­hen gilt. Mit unserer vir­tu­ellen Campusführung kann man sowohl vor Ort als auch bequem von zuhause den Cam­pus der TU Dort­mund erleben und kennenlernen.

Damit ihr euch schnell zurechtfindet, gibt es auf dem Rund­gang viele hilfreiche und wich­ti­ge In­for­ma­ti­onen über die TU Dort­mund im All­ge­mei­nen sowie Insider-Tipps zu Stu­di­um und Cam­pus­leben.

Campuserkundung 2.0

Grafik zur Campuserkundung 2.0 auf dem ein Handy und der TU Dortmund Tower abgebildet sind. © Foto Hintergrund: Roland Baege; Foto Hand: ©Hand Robot - stock.adobe.com

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außer­dem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.