Zum Inhalt
Förderung des Studiums

Deutschlandstipendium

Die TU Dort­mund bietet seit dem Winter­semester 2011/2012 das Deutsch­land­stipen­dium als Fördermöglichkeit für leist­ungs­starke und talentierte Stu­die­ren­de an. Hier finden Sie weiterführende Informationen. 

Neben den erbrachten Studienleistungen und dem bisherigen Werdegang sollen beim Deutschlandstipendium auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden.

 

Logo: 10 jahre in eckigen Klammern in Orange, Deuschlandstipendium in schwarzer Schrift auf weißem Grund © BMBF

Die monatliche Fördersumme beträgt 300 Euro und ist unabhängig vom sonstigen Einkommen der Studierenden. Sie wird für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit gezahlt. Das Deutschlandstipendium wird je zur Hälfte von privaten Fördernden (Unternehmen, Vereine, Stiftungen, Alumni, Privat­perso­nen) und vom Bund bereitgestellt.

Porträt von Prof. Manfred Bayer auf den Stühlen eines Hörsaals © Benito Barajas​/​TU Dortmund
Rektor Prof. Manfred Bayer

„Mit den Deutschlandstipendien schaffen wir Chancen: Dank des Engagements unserer regionalen und internationalen Fördernden bekommen Studierende der Technischen Universität Dortmund die Möglichkeit, sich auf ihr Studium zu konzentrieren und ihre persönliche Entwicklung zu stärken. So können Stipendiat*innen ihre Talente entfalten und sich zu gefragten Fachkräften entwickeln, die Antworten auf wissenschafts- und gesellschaftsrelevante Fragen der Zukunft finden“, so Rektor Prof. Manfred Bayer

Kontakt

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außer­dem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.